Österreich

Computerprobleme sorgen für Chaos am Flughafen Wien

In Wien saßen am Sonntag Hunderte Reisende fest, weil Flüge abgesagt oder verschoben wurden. Schuld waren technische Probleme bei der Übermittlung von Flugplandaten.

Technische Probleme haben für Chaos am Flughafen Wien gesorgt. Ab 17 Uhr wurden Dutzende Flüge abgesagt oder waren stark verspätet. In sozialen Medien kursierten Bilder von Menschentrauben in der Abflughalle. Eine Sprecherin des Flughafens sagte, es geben Schwierigkeiten bei der Übertragung von Flugplandaten zwischen Eurocontrol und der österreichischen Flugsicherung Austro Control.

Laut der „Kronen Zeitung“ saßen 900 Fluggäste fest. Insgesamt seien 63 Flüge ausgefallen. 32 Flüge hätten in Wien starten sollen, 31 sollten eigentlich in Wien landen. Am Montagmorgen soll sich die Lage weitgehend normalisiert haben. (dpa/MEF)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats