Für Eurowings unterwegs

Erstes Air-Berlin-Flugzeug umlackiert

So sieht die neue Lackierung der LGW-Turboprop, die nun für Eurowings fliegt, aus.
Eurowings/Twitter
So sieht die neue Lackierung der LGW-Turboprop, die nun für Eurowings fliegt, aus.

Erstmals verkehrt für den LH-Billigflieger Eurowings eine angemietete Turboprop. Die Maschine von der LGW war zuvor für Air Berlin im Einsatz.

Das erste Flugzeug der insolventen Air Berlin ist umlackiert und für den neuen Betreiber Eurowings im Einsatz. Die Turboprop vom Typ Bombardier Dash 8Q-400 habe schon vorige Woche in Rom ihr neues Aussehen mit Eurowings-Schriftzügen erhalten, sagte ein Sprecher der Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), die zum Air-Berlin-Konzern gehört. Das Flugzeug war bisher mit Air-Berlin-Logo „operated by LGW“ unterwegs. Seit Mittwoch gehört es zur Eurowings-Flotte. Eurowings zeigte am Donnerstag auf dem Kurznachrichten-Kanal Twitter ein Foto der umgespritzten Dash. Air Berlin hatte am Freitag voriger Woche den Flugbetrieb eingestellt. (dpa)


Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können.

?> stats