Diamond Princess

Zehn Passagiere an Bord mit Coronavirus infiziert

Bei zehn Passagiere der Diamond Princess wurde das Coronavirus nachgewiesen. Sie werden inzwischen im Krankenhaus behandelt.
Princess Cruises
Bei zehn Passagiere der Diamond Princess wurde das Coronavirus nachgewiesen. Sie werden inzwischen im Krankenhaus behandelt.

An Bord des in Japan unter Quarantäne gestellten Schiffes Diamond Princess ist bei zehn Passagieren das Coronavirus nachgewiesen worden, darunter kein Deutscher. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Wie die Reederei Princess Cruises am Mittwoch bestätigte, handelt es sich bei den zehn Betroffenen um drei Passagiere aus Japan, zwei aus Australien, drei aus Hongkong und einen Gast aus den USA sowie um ein Crewmitglied aus den Philippinen. Sie wurden in der Tokioter Nachbarprovinz Kanagawa, wo das Schiff in der Provinzhauptstadt Yokohama vor Anker liegt, ins Krankenhaus gebracht.

An Bord des Schiffes, das vorerst weiter unter Quarantäne gestellt bleibt, befinden sich nach früheren Angaben der Reederei auch acht deutsche Passagiere.

Die 2666 Passagiere, etwa die Hälfte davon Japaner, sowie 1045 Crew-Mitglieder sollen nach Angaben des japanischen Gesundheitsministeriums zunächst für weitere 14 Tage an Bord bleiben, da die Untersuchungen auf den Erreger weitergehen.

Anlass für die Quarantäne war ein 80-Jähriger aus Hongkong, der am Samstag positiv auf das Coronavirus getestet worden war. Der Mann sei am 20. Januar in Tokios Nachbarstadt Yokohama zugestiegen und fünf Tage später in Hongkong von Bord der Diamond Princess gegangen.

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können.

1.
Dietmar Rauter
Erstellt 5. Februar 2020 08:37 | Permanent-Link

Umwidmung: Es zeigt sich, wozu ein schwimmendes Hotel gut sein kann: Sollte bei einer großen Veranstaltung, zum Beispiel einem Konzert, an dem 3000 Menschen teilnahmen , ein infizierter Gast entdeckt werden, lassen sich 2999 andere auf hoher See abwartend evakuieren , bevor sie wohlmöglich an Land als unentdeckter Virusträger weitere Menschen anstecken . Aber wie geht es denn weiter mit den Schiffbrüchigen, unter denen sich Corona so rasend schnell verbreiten kann ? Solange wir nicht mehr wissen: Sobald ein Infektionsfall auftritt , sollten alle Großveranstaltungen in der Umgebung abgesagt werden.

stats