Verzögerung

Sturm hindert Aida Perla am Einlauf in Hamburg

Die Aida Perla auf der Elbe mitten in Hamburg.
lenthe/touristik-foto.de
Die Aida Perla auf der Elbe mitten in Hamburg.

Eigentlich sollte die Aida Perla am Samstag nur einen Tagesstopp in Hamburg einlegen. Doch daraus wurde nichts. Das Aida-Schiff konnte wegen des Sturms zunächst nicht in den Hafen einlaufen. Auch die Abreise verzögerte sich deutlich.

Stürmischer Wind hat das Kreuzfahrtschiff Aida Perla am planmäßigen Einlaufen in den Hamburger Hafen gehindert. Statt am Samstag um 8 Uhr konnte das etwa 300 Meter lange Schiff mit rund 3000 Passagieren an Bord erst gegen 14 Uhr am Kreuzfahrt-Terminal in Hamburg-Steinwerder anlegen und musste über Nacht im Hafen bleiben. Verzögerungen gab es auch bei der Abreise – mit 21 Stunden Verspätung legte die Perla am Sonntagnachmittag wieder ab.

Das Schiff steuerte seinen neuen Heimathafen Hamburg erstmals an. Die Aida Perla fährt nun auf siebentägigen Routen von Hamburg, über London, Paris, Brüssel und Rotterdam zurück nach Hamburg. (dpa/HD)


Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können.

?> stats