Donau

Brennendes Arosa-Kreuzfahrtschiff evakuiert

Die Arosa Riva auf einem Archivbild.
Lenthe/touristik-foto.de
Die Arosa Riva auf einem Archivbild.

Ein Feuer auf der Arosa Riva hat in Österreich einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Das Schiff musste evakuiert werden. Die Brandursache ist bislang unbekannt.

Rund 190 Passagiere sind nach Ausbruch eines Brandes in Österreich von einem Donau-Kreuzfahrtschiff gerettet worden. Sie wurden am Montagnachmittag mit Rettungsbooten von Bord geholt und zu einem anderen Passagierschiff gebracht, wie die Behörden mitteilten.

Laut ORF handelt es sich bei dem Kreuzfahrtschiff um die Arosa Riva. Es brannten demnach der Freizeitbereich, der Salon und etliche Zimmer des Schiffs komplett aus. Bei acht Menschen bestehe der Verdacht auf Rauchvergiftungen.

Zur Bergung der Passagiere waren laut ORF.at zwei Notarzthubschrauber, ein Notarzteinsatzfahrzeug sowie 13 Rettungswagen im Einsatz. Zudem war zusätzlich ein Rotkreuz-Kriseninterventionsteam vor Ort, um die unverletzten Passagiere zu betreuen. Die Ursache des Feuers war zunächst unklar. (PD/dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

stats