Clia

Kreuzfahrt-Markt in Asien wächst

Die neue Norwegian Joy wird ausschließlich auf dem chinesischen Markt eingesetzt.
NCL
Die neue Norwegian Joy wird ausschließlich auf dem chinesischen Markt eingesetzt.

Der Kreuzfahrt-Verband Clia erwartet für 2017 ein weiteres Wachstum bei den Passagierzahlen. Insbesondere der Kreuzfahrt-Markt in Asien verzeichnet hohe Zuwächse.

Die Beliebtheit von Kreuzfahrten nimmt weiter zu. Der internationale Branchenverband Clia rechnet für das laufende Jahr weltweit mit insgesamt 25,8 Mio. Passagieren. Im Jahr 2016 waren es 24,7 Mio. Schiffsreisende, teilte Clia Deutschland mit. Das größte prozentuale Wachstum gibt es derzeit in Asien. So wurden im asiatischen Kreuzfahrt-Markt im vergangenen Jahr bereits 9,2 Prozent der Kapazitäten bereitgestellt. Das entspricht einem Anstieg von 38 Prozent gegenüber 2015, so die Clia.

Europäische und US-amerikanische Reedereien schicken daher viele neue Schiffe in Richtung Fernost. Norwegian Cruise Line zum Beispiel setzt die neue Norwegian Joy ausschließlich auf dem chinesischen Markt ein. MSC ist seit 2016 ganzjährig mit der Lirica in China unterwegs, im Jahr 2018 folgt die Splendida. Costa hat gleich fünf Schiffe ausschließlich für den chinesischen Markt im Einsatz. (dpa/HD)


Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können.

?> stats