Carnival

Interpol soll Reisepässe prüfen

Carnival lässt die Reisepässe von Kreuzfahrt-Passagieren künftig beim Check-in von Interpol prüfen. Das System soll zunächst für vier Schiffe getestet werden.

Der weltgrößte Kreuzfahrt-Konzern Carnival lässt die Reisepässe von Passagieren beim Check-in künftig von Interpol prüfen. Die internationale Polizeiorganisation gleicht ab, ob ein Pass als verloren oder gestohlen gemeldet worden ist. Wie Carnival mitteilt, wird das sogenannte I-Checkit-System zunächst für vier Schiffe getestet, bevor es in den Flotten aller Marken des Konzerns eingeführt wird. Zu Carnival gehören unter anderem die Kreuzfahrt-Reedereien Aida Cruises und Costa sowie die Cunard Line. (dpa)

Die Kommentare für diesen Artikel sind geschlossen.

Fachmedien und Mittelstand Digital Logo
Nutzungsbasierte Onlinewerbung
stats