Überbrückungshilfe IV

Dieser Pauschbetrag könnte einen Vorteil bringen

Wahl zwischen Einzelnachweis und Pauschalbetrag: Bei den förderfähigen Hygienemaßnahmen gibt es eine Änderung.
Imago Images
Wahl zwischen Einzelnachweis und Pauschalbetrag: Bei den förderfähigen Hygienemaßnahmen gibt es eine Änderung.

Eine Änderung an der aktuellen Überbrückungshilfe könnte für manches Unternehmen noch Extrageld bringen. Es geht um einen Pauschbetrag für die internen Kosten bei der Umsetzung der Corona-Zutrittsbeschränkungen.

Zu den förderfähigen Hygienemaßnahmen wie unter anderem die Anschaffung von mobilen Luftreinigern, mobiler Raumteiler oder die Schulung der Mitarbeiter zu Hygienemaßnahmen gehören auch die Personalkosten für die Umsetzung der Corona-Zutrittsbeschränkungen.

Fallen ausschließlich interne Personalkosten für die Kontrollen an, gibt es jetzt eine Erleichterung, wie aus einer Aktualisierung der Bestimmungen hervorgeht.

Darin heißt es: "Soweit ausschließlich interne Personalkosten anfallen, können diese statt durch Einzelnachweis auch durch einen Pauschalbetrag in Höhe von 20 Euro pro Öffnungstag im Förderzeitraum geltend gemacht werden." Welche Alternative vorteilhafter ist, muss das Unternehmen im Einzelfall prüfen. 

Die Regelung findet sich in den FAQ zur Überbrückungshilfe in Anhang 3, Förderfähige Hygienemaßnahmen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

Themen
Extrageld


stats