+ Reisesicherungsfonds

Reisebüros wollen Vergütung für Insolvenzhilfe

Unter anderem bei der Repatriierung spielen Reisebüros in der Regel eine unverzichtbare Rolle, sagen DRV-Vorstand Thomas Bösl und DRV-Vizepräsident Ralf Hieke. Diese Leistungen müssten vergütet werden.
RTK/Christian Wyrwa
Unter anderem bei der Repatriierung spielen Reisebüros in der Regel eine unverzichtbare Rolle, sagen DRV-Vorstand Thomas Bösl und DRV-Vizepräsident Ralf Hieke. Diese Leistungen müssten vergütet werden.

Reisebüros sollen ihren Kundenservice bei Veranstalter-Insolvenzen nicht unentgeltlich leisten, fordert der DRV. Das erwarten die Reisebüros von jedem möglichen Betreiber des Reisesicherungsfonds, so Vizepräsident Ralf Hieke und Vorstand Thomas Bösl.#

Jetzt Angebot wählen und weiterlesen!

1 Monat

5 €
  • danach 18 € / mtl.
  • 13 € sparen

12 Monate

99 €
  • nur für kurze Zeit
  • 120 € sparen

24 Monate

179 €
  • größter Preisvorteil
  • 259 € sparen

fvw|TravelTalk Digital

  • Vollzugriff auf fvw.de inkl. E-Paper
  • PepXpress-Ausweis für 2 Jahre kostenlos
  • Ermäßigungen bei allen Events
stats