Travelholics Podcast Digitalk

Wie Omio die Zukunft des Reisens entwickelt

Roman Borch

Im Format Digitalk spricht Podcaster Roman Borch mit interessanten Persönlichkeiten aus der Touristik – im Interview oder Roundtable. Dieses Mal ist Omio-Manager Boris Radke zu Gast.

In neuen Räumen am Warschauer Platz spricht Roman Borch mit Boris Radke, VP Corporate Affairs und Workplace XP bei Omio, der bereits "junge" Unternehmen wie Zalando und Pro7/Sat1 begleitete. Was Omio macht? "Mit Omio können Reisende nach jedem beliebigen Ort suchen, einschließlich Städten, Ortschaften und Dörfern, und sich die bestmöglichen Reiseoptionen anzeigen lassen. Die Notwendigkeit, mehrere Websites zu besuchen, um eine komplette Reise zu planen, entfällt." Das Reise-Start-up wurde 2013 als GoEuro gegründet und 2019 in Omio umbenannt. Es hat seinen Hauptsitz in Berlin und beschäftigt mehr als 350 Mitarbeiter aus 45 verschiedenen Ländern.

Es geht in diesem Podcast Digitalk um Zahlen und Innovation, politische Hürden und das Aufbrechen alter Denkansätze.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

stats