Jahrestagung

Derpart-Büros treffen sich in Österreich

Die Freude über das persönliche Wiedersehen bei der Jahrestagung der Derpart Reisebüros war groß.
David Vasicek
Die Freude über das persönliche Wiedersehen bei der Jahrestagung der Derpart Reisebüros war groß.

Die Themen auf der viertägigen Tagung im Aldiana Club Ampflwang waren vielfältig, der Fokus lag bei den Präsentationen und Workshops auf der Zukunft des Reisevertriebs.

Nach zwei Jahren endlich wieder persönlich: Mitte November trafen sich Reiseprofis zur Derpart-Jahrestagung im Aldiana Club Ampflwang in Oberösterreich. Das Programm war straff, es gab Einblicke in die aktuellen Reisetrends und die technischen Neuerungen der Frankfurter Reisevertriebsorganisation.


COO Mark Tantz und, erstmals in seiner neuen Funktion, Vertriebsdirektor Nils Casmir, begrüßten die "Derpartler" und gaben ein Update zu aktuellen Entwicklung bei DER Touristik und darüber hinaus.

Weitere Impulse erhielten die Teilnehmer von externen Referenten wie Reiner Meutsch, der über seine sozialen Projekte von Fly&Help sprach. Studiosus-Geschäftsführer Guido Wiegand referierte in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) zum Thema "Reiseplanung im Krisenmodus – eine Standortbestimmung".
Neben intensiven Vorträgen und Workshops kam auch der Spaß nicht zu kurz. Auch Aldiana-Maskottchen Flosse mischte sich unter die Teilnehmer am Hüttenabend.
David Vasicek
Neben intensiven Vorträgen und Workshops kam auch der Spaß nicht zu kurz. Auch Aldiana-Maskottchen Flosse mischte sich unter die Teilnehmer am Hüttenabend.

Ergänzend dazu nahm Google-Experte und Digitalstratege Sebastian Decker die Teilnehmer mit auf "Eine Zeitreise in die Zukunft des Vertriebs" und verriet konkrete Tipps zur Google-Suche oder dem Einsatz von authentischem Video-Content.

Standortbestimmung Business Travel

Mit seinem Vortrag "Standortbestimmung Business Travel" vermittelte Christoph Carnier, Präsident des Verbands Deutsches Reisemanagement (VDR), den Experten des von Derpart Travel Service (DTS) wertvolles Know-how für den Büroalltag. Neben den Vorträgen ging es bei diversen Workshops und regionalen Gesprächsrunden in die Praxis.

Auch das Rahmenprogramm kam nicht zu kurz, auf dem Programm standen zünftige Hüttenabende, eine feierliche Gala sowie gemeinsame Wanderungen und Yoga-Kurse.

Das Fazit von Derpart-Geschäftsführer Thomas Osswald: "Wir haben viel gemeinsam geschafft und neue Wege in der Unternehmensführung eingeschlagen. Mit unserer neuen Bereichsleiter-Struktur werden wir frische Akzente setzen und an den wirtschaftlichen Erfolg der Geschäftsjahre 2018 und 2019 vor der Pandemie anknüpfen." 

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats