IT-Probleme bei Buchungsportal

Holidaycheck einige Tage lahmgelegt

Auf der Website von Holidaycheck kam es einige Tage lang zu Störungen.
FVW Medien/KH
Auf der Website von Holidaycheck kam es einige Tage lang zu Störungen.

Gravierende IT-Störung beim Marktführer unter den Hotelbewertungsportalen: Mehrere Tage lang war es jetzt nicht möglich, via Holidaycheck.de, Reisen zu buchen und Hotels zu bewerten.

Das Buchungs- und Bewertungsportal Holidaycheck hat einige Tage mit großen IT-Problemen gekämpft. In der Folge konnten User keine Buchungen vornehmen und keine Bewertungen abgeben.


Eine Sprecherin des zum Burda-Konzern gehörenden Unternehmens sagte auf Anfrage von fvw|TravelTalk: "Tatsächlich haben wir uns vergangene Woche aus technischen Gründen dazu entschieden, die Buchungs- und Bewertungsfunktionalität vorübergehen abzuschalten, da der Kunden-Service für uns höchste Priorität hat und wir eingehende Buchungen nicht wie sonst bearbeiten und betreuen konnten."

Die Sprecherin teilte zudem mit: "Inzwischen laufen alle Systeme wieder normal, und wir konnten die ausstehenden Kundenanfragen beantworten." Die Ursachenforschung ist indes noch nicht abgeschlossen. Die Techniker seien noch intensiv mit der Analyse und Aufarbeitung beschäftigt, so Holidaycheck. Auf die von der fvw|TravelTalk gestellte Frage, wie hoch der wirtschaftliche Schaden sei, ging die Firmensprecherin nicht ein.

Holidaycheck gilt als Marktführer in Sachen Hotelbewertungen und ist damit das größte Reiseforum und Bewertungsportal für Reisen, Hotels und Urlaube in Deutschland. Das Unternehmen gehört seit 2006 mehrheitlich zur Hubert Burda Media Holding, die damals über die Tochtergesellschaften Burda Digital Ventures und Tomorrow Focus AG für einen Kaufpreis von mehr als 60 Mio. Euro 80 Prozent der Anteile an der Holidaycheck AG übernahm. 
Bis 2013 wurde der Anteil auf 100 Prozent aufgestockt.

1 Kommentar

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

1.
Michael Merges
Erstellt 7. November 2022 09:23 | Permanent-Link

...nicht schlimm.



stats