+ Haftungsfrage

Reisebüros müssen Veranstalter-Bonität nicht prüfen

Rechtsanwalt Hans-Josef Vogel sagt, dass die Reisebüros keine Fehler bei der Beratung und dem Verkauf von Thomas-Cook-Leistungen gemacht haben. Die Insolvenz sei für sie nicht vorhersehbar gewesen.
Privat
Rechtsanwalt Hans-Josef Vogel sagt, dass die Reisebüros keine Fehler bei der Beratung und dem Verkauf von Thomas-Cook-Leistungen gemacht haben. Die Insolvenz sei für sie nicht vorhersehbar gewesen.

Nach der Insolvenz-Anmeldung von Thomas Cook PLC beklagen Kunden, dass Reisebüros ihnen hierzulande noch Thomas-Cook-Leistungen verkauft haben. Stehen sie in der Verantwortung, wenn der Urlaub nun nicht mehr wie geplant verbracht werden kann? In Deutschland hat die T

Jetzt Angebot wählen und weiterlesen!

1 Monat

5 €
  • danach 18 € / mtl.
  • 13 € sparen

12 Monate

99 €
  • nur für kurze Zeit
  • 120 € sparen

24 Monate

179 €
  • größter Preisvorteil
  • 259 € sparen

fvw|TravelTalk Digital

  • Vollzugriff auf fvw.de inkl. E-Paper
  • PepXpress-Ausweis für 2 Jahre kostenlos
  • Ermäßigungen bei allen Events
stats