Abenteuerreisen

Tourradar startet Reisebüro-Plattform

Der Spezialist für die Digitalisierung von Freizeitaktivitäten startet eine neue Buchungsplattform für Abenteuerreisen. Auch die Höhe der Provision steht schon fest.

ABP heißt die neue Plattform von Tourradar. Der Reisevertrieb, online wie offline, habe nun die Gelegenheit, mehr als 50.000 Rundreisen von 2500 Veranstaltern zu verkaufen, erläuterte Tourradar-Geschäftsführer und Mitgründer Travis Pittman. Bei erfolgreicher Vermittlung zahle sein Unternehmen eine Provision um acht Prozent. Über ein kostenfreies Dashboard haben die Reisebüros jederzeit einen umfassenden Überblick über ihre Buchungen.

Tourradar stehe den internationalen Vertriebspartnern für Anfragen zur Verfügung, dazu gehören auch Schulungsprogramme, erläuterte Pittmann. Zusätzlich biete sei Unternehmen auch die Funktion, private, maßgeschneiderte und selbstgeführte Abenteuer über die ABP zu buchen.

Tourradar arbeitet nach eigenen Angaben mit 2500 Reiseveranstaltern zusammen und bietet mehr als 40.000 Reisen in etwa 200 Ländern an. Das Unternehmen wurde 2010 gegründet. Hauptsitz ist Wien. Das Unternehmen hat aber weitere Büros in Europa, Nordamerika und Australien.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats