2. bis 5. November in Antalya

fvw|TravelTalk Kongress erstmals im Ausland

Alle Teilnehmer werden im Swandor Topkapi Palace untergebracht. Das verspricht kurze Wege und die Gelegenheit zu spontanen Treffen.
Swandor
Alle Teilnehmer werden im Swandor Topkapi Palace untergebracht. Das verspricht kurze Wege und die Gelegenheit zu spontanen Treffen.

Die Strategie für das nächste Jahr, der Umgang mit den Herausforderungen der Branche sowie Networking auf Top-Niveau: Der fvw|TravelTalk Kongress findet Anfang November wieder real statt – und zwar im Raum Antalya. Die Anmeldung zum Frühbucher-Preis ist geöffnet.

Follow the sun: Nach zwei virtuellen Events trifft sich die Branche wieder persönlich, und zwar vom 2. bis 5. November 2022 im Hotel Swandor Topkapi Palace in der Ferienregion Lara Kundu unweit des Flughafens Antalya.

Networking auf hohem Niveau und Informationen über die Perspektiven der Reisebranche: Dafür steht der 1999 etablierte fvw|TravelTalk Kongress. Nun wird sich erstmals mit Unterstützung der Türkiye Tourism Promotion and Development Agency (TGA) und Flugsponsor Sun Express die Möglichkeit des Austausches in einem der wichtigsten Zielgebiete bieten. An dem Kongress werden auch hochrangige Touristiker und Hoteliers aus der Türkei teilnehmen.

Szene von einem früheren Kongress: Nach zwei Jahren in virtueller Form findet das Herbst-Event der Reisebranche wieder real statt.
Christian Wyrwa
Szene von einem früheren Kongress: Nach zwei Jahren in virtueller Form findet das Herbst-Event der Reisebranche wieder real statt.

Planen in unsicheren Zeiten

Inhaltlich richtet sich der Blick auf das nächste Jahr und die Zeit danach. Nach einer guten Sommersaison stehen viele Fragezeichen hinter der weiteren Entwicklung. Wie belasten die hohe Inflation und die hohen Energiepreise Angebot und Nachfrage nach Urlaubsreisen? Wie können die Unternehmen mit dem Personalmangel umgehen?

So sichern Sie sich den Frühbucher-Rabatt!
Die Teilnahme am fvw|TravelTalk Kongress kostet bis zum 31. August und generell für Abonnenten 690 Euro (zuzüglich MwSt), danach 790 Euro. Der Preis umfasst den Eintritt für den Kongress, den Flug mit Sun Express ab sieben Airports, ein Einzelzimmer im Topkapi Resort mit All-Inclusive-Verpflegung sowie die Teilnahme an den Abendveranstaltungen und Ausflügen. Zur Anmeldung gelangen Sie über diesen Link.

Außerdem geht es um die grundlegenden Fragen: Wie verändern sich Reisemotive und Reiseströme in einer Post-Pandemie-Zeit? Wie kann die Touristik in der Breite nachhaltiger agieren? Wie prägen neue Techniken, etwa Blockchain, und neue Arbeitsweisen die Branche?

Hauptbühne und Sessions im kleineren Kreis

Auf dem fvw|TravelTalk Kongress erfahren Sie, wie die Chefs großer Unternehmen und Experten planen und wie sie ihre Strategien anpassen. Ein hochkarätiges Kongressprogramm sowie Deep-Dive-Sessions und Masterclasses in kleineren Gruppen machen Sie und Ihr Unternehmen fit für die Zukunft!

Die Pausen und die Abendveranstaltungen sind eine perfekte Gelegenheit, um Ihre Geschäftskontakte mit Entscheiderinnen und Entscheidern der Branche auszubauen. Zudem werden alle Teilnehmer im Tagungshotel untergebracht, sodass sich zusätzlich einfach bilaterale Treffen aufsetzen lassen.

Der Programmablauf ist wie folgt:

Mittwoch, 2. November: Anreise. Abends Get-together im Tagungshotel Topkapi Palace.
Donnerstag, 3. November: ganztägiger Kongress, Abendveranstaltung.
Freitag, 4. November: vormittags Deep-Dive-Sessions und Masterclasses, nachmittags Ausflüge.
Samstag, 5. November: Abreise am Vormittag.

Die Anmeldung für den fvw|TravelTalk Kongress ist nun möglich über diesen Link.

9 Kommentare Kommentieren

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

5.
Ronald Krispin
Erstellt 21. Juli 2022 11:06 | Permanent-Link
bearbeitet

"Wie kann die Touristik in der Breite nachhaltiger agieren?" Apropos Nachhaltigkeit:

Der Reisezeitraum umfasst lediglich zwei volle Kongresstage – plus Abend am 2. und Frühstück am 5. November. Ergo wird hier für zwei volle Tage und n bisken von Deutschland in die Türkei geflogen – um neben anderem auch über Nachhaltigkeit nachdenken ... Soso.

Drei Fragen um "Wie kann die Touristik in der Breite nachhaltiger agieren?" lebensnaher wirken zu lassen:
1. Ist die Kompensation bereits im Reisepreis eingepreist oder kümmert sich da jeder eigenverantwortlich selbst noch drum? (Wobei Vermeidung meist der schönere Weg ist ...)
2. Sind die enthaltenen Flüge flexibel buchbar und kann man auf diese Weise die Reise problemlos anpassen?
3. Wieviel kostet die Teilnahme ohne den Flug und Transfer, wenn man den Kongress in einen längeren Aufenthalt einpflegen möchte?

Oder wird da vor Ort nur auch über das Thema Nachhaltigkeit gesprochen und sich darüber Gedanken gemacht, wie man das von anderen in der Branche fordern kann? ...

Klaus Hildebrandt Moderator
Erstellt 21. Juli 2022 13:58 | Permanent-Link

@Ronald Krispin: Hallo Ronald, zu Deinen Fragen: Die Kompensation ist nicht im Preis enthalten, man kann die Kongressanreise auch selbst organisieren und die Kongressteilnahme inklusive Hotel mit AI und Abendveranstaltungen ohne Flug und Transfer kostet 590 Euro.

Ronald Krispin
Erstellt 21. Juli 2022 15:12 | Permanent-Link

@Klaus Hildebrandt: Vielen Dank, lieber Klaus.

4.
Dietmar Pedersen
Erstellt 20. Juli 2022 15:49 | Permanent-Link

Was sind Deep-Dive-Sessions und Masterclasses?

Klaus Hildebrandt Moderator
Erstellt 20. Juli 2022 16:40 | Permanent-Link

@Dietmar Pedersen: Deep-Dive-Sessions behandeln in einem kleineren Kreis ein Thema intensiver, zum Beispiel Blockchain-Anwendungen in der Touristik. Masterclasses hatten wir schon auf den vergangenen Kongressen. Das sind Sessions, die von Unternehmen gesponsert werden (beispielsweise von Online-Marketing- oder Travel-Tech-Unternehmen), und in denen es eher praxisnahes Wissen gibt, ohne dass das eine Werbepräsentation ist.

3.
Florian Berthold
Erstellt 20. Juli 2022 15:24 | Permanent-Link

Nach Köln wäre ich gekommen, aber in der Türkei bin ich schon in der Woche zuvor. Schade ...

Klaus Hildebrandt Moderator
Erstellt 20. Juli 2022 17:14 | Permanent-Link

@Florian Berthold: ... dann bleiben Sie doch gleich da :-) Das Wetter dürfte Anfang November in Antalya besser sein als in Köln.

2.
Ulrich Von dem Bruch
Erstellt 20. Juli 2022 14:21 | Permanent-Link

Ich wäre gerne mitgekommen, aber 690 € + Mehrwertsteuer 821 € sind mir zu viel.

1.
Asaf Cetin
Erstellt 20. Juli 2022 14:15 | Permanent-Link

690 € – ein stolzer Preis!



stats