+ Zweiter Umlauf

KLM erhöht Frequenz auf Dresden–Amsterdam

Meist setzt KLM auf der Route Dresden–Amsterdam eine Embraer E-175 ein, die bis zu 88 Passagiere in einer Zwei-Klassen-Bestuhlung befördern kann.
Flughafen Dresden/Michael Weimer
Meist setzt KLM auf der Route Dresden–Amsterdam eine Embraer E-175 ein, die bis zu 88 Passagiere in einer Zwei-Klassen-Bestuhlung befördern kann.

Vor allem für Umsteigepassagiere erhöht KLM die Kapazität für Flüge zwischen Dresden und Amsterdam. Durch eine zweite Frequenz ergeben sich für einige Fernflüge erheblich kürzere Transferzeiten. Kurzfristig verstärkt KLM die Anbindung Dresdens. Vom 3. September b


Einfach weiterlesen: Vier Wochen gratis im Testpaket!

Digital

fvw Digital-Testpaket. Vier Wochen gratis.

Jetzt Testen

Digital + Print

fvw Premium-Testpaket. Vier Wochen gratis.

Jetzt Testen
stats