Zum Dezember

Deutsche Bahn stellt Nachtzüge ein

Die Nachtzüge sollen jährlich Verluste in zweistelliger Millionenhöhe einfahren.
Deutsche Bahn AG
Die Nachtzüge sollen jährlich Verluste in zweistelliger Millionenhöhe einfahren.

Die Bahn gibt zum Fahrplanwechsel ihre Nachtzug-Verbindungen mit Liege- und Schlafwagen auf. Alle noch bestehenden elf Linien des klassischen Nachtzugverkehrs (City Night Line) würden in einem Schritt eingestellt.

Das teilte die Bahn auf Anfrage mit. Bereits im Dezember war bekanntgeworden, dass die Nachtzüge gestrichen werden sollen. Der Grund: Das Geschäft rechnet sich für die Bahn nicht. Die Anzahl der nächtlichen ICE ohne Schlafwagen soll im Gegenzug erhöht werden, auch Nachtbusse sollen zum Einsatz kommen. Die Bahn überlegt, die Nachtzüge an die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) abzugeben. (dpa)

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats