US-Mega-Carrier

American Airlines profitiert von niedrigen Steuern

Jets von American Airlines mit alter und neuer Bemalung. Noch längst haben nicht alle Maschinen das neue Farbkleid aufgetragen bekommen.
Gettyimages
Jets von American Airlines mit alter und neuer Bemalung. Noch längst haben nicht alle Maschinen das neue Farbkleid aufgetragen bekommen.

Geringere Steuern bescheren dem US-Mega-Carrier American Airlines im abgelaufenen Jahr ein Gewinnplus im zweistelligen Prozentbereich.

Unter dem Strich steht ein Überschuss von 1,4 Mrd. US-Dollar (1,2 Mrd. Euro) und damit zehn Prozent mehr als im Jahr davor, wie das Unternehmen im texanischen Fort Worth mitteilte. Der Gewinn im laufenden Geschäft sackte wegen gleichzeitig gestiegener Treibstoffkosten aber um 37 Prozent auf knapp 2,7 Mrd. Dollar ab.

Der Umsatz legte zwar um 4,5 Prozent auf 44,5 Mrd. Dollar zu. Das konnte die um fast ein Drittel gestiegenen Treibstoffkosten aber nicht ausgleichen. Für das neue Jahr zeigte sich Airline-Chef Doug Parker trotz der jüngsten Verunsicherung um den US-Regierungs-Shutdown optimistisch. (dpa)

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats