Testlauf

Bahn will mit Körperkameras Sicherheit erhöhen

Mitarbeiter der Bahn sollen Bodycams erhalten.
DB AG
Mitarbeiter der Bahn sollen Bodycams erhalten.

Die Deutsche Bahn erprobt in Berliner Bahnhöfen den Einsatz von Videokameras am Körper der Sicherheitsleute. Sie erhofft sich davon vor allem Abschreckung in Konfliktsituationen.

Das sagte der Sicherheitschef des Unternehmens, Hans-Hilmar Rischke, in Berlin. Die kleinen Monitore sind wie die Kameras auf der Brust der Bahnmitarbeiter angebracht. Ein Angreifer müsse „sich auf dem Bildschirm selbst sehen“, erklärte Rischke die Wirkung.

Der Test ist bis zum Jahresende an den Stationen Ostbahnhof, Alexanderplatz und Zoologischer Garten geplant. Insgesamt werden sechs sogenannte Bodycams eingesetzt, drei bei der Bahn und drei bei der Bundespolizei, die schon seit Jahresanfang Erfahrungen mit den Bodycams sammelt. „Der abschreckende Effekt wird erreicht“, sagte der Präsident der Bundespolizeidirektion Berlin, Thomas Striethörster. Kein einziger Beamter mit Kamera sei bisher attackiert worden.

Striethörster sprach sich dafür aus, Bodycams bundesweit an Brennpunkten einzusetzen. Die Bahn will darüber nach ihrem Test entscheiden. (dpa)

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats