Singapore Airlines

Billigflieger werden fusioniert

Der Changi Airport ist nicht nur ein großer Hub sondern auch die Heimat von mehreren Billigfliegern.
Wikimedia CC BY-SA 3.0
Der Changi Airport ist nicht nur ein großer Hub sondern auch die Heimat von mehreren Billigfliegern.

Im vergleichsweise kleinen Land Singapur organisiert sich deren National Carrier um. Aus zwei Billigflugtöchtern soll eine Gesellschaft werden.

Die staatliche Fluggesellschaft Singapurs legt ihre beiden Billigflieger Tigerair und Scoot zusammen. Kunden profitierten davon, behauptete der Vorsitzende von Singapore Airlines, Goh Choon Pong. Tiger konzentriert sich bislang auf Kurzstrecken, während Scoot eher Mittelstrecken bedient. Zusammen fliegen die Airlines in der Asien-Pazifik-Region 59 Ziele in 16 Ländern an. Scoot wolle im kommenden Jahr auch erstmals einen Langstreckenflug nach Athen ins Programm nehmen, sagte Goh. Die Fusion soll Mitte bis Ende 2017 abgeschlossen sein. (dpa)

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats