Seoul-Verbindung

Asiana erhöht auf sieben Flüge ab Frankfurt

Asiana setzt von und nach Frankfurt Airbus 350 ein.
Airbus
Asiana setzt von und nach Frankfurt Airbus 350 ein.

Asiana baut die Frequenz zwischen Frankfurt und Seoul aus. Die schrittweise Erhöhung der Flüge setzte mit der Lockerung der Einreiseregeln im April ein.

Vom 2. August an wird Asiana Airlines täglich einen Nonstop-Flug von Frankfurt nach Seoul anbieten. Der Carrier bietet damit die Strecke erstmals seit April 2020 wieder siebenmal pro Woche an. 

Für die Flüge setzt Asiana Airbus 350 in einer Drei-Klassen-Bestuhlung (Economy, Economy Smartium, Business Smartium) ein. Start ist in Frankfurt jeweils um 19 Uhr, die Ankunft am nächsten Tag um 13.30 Uhr. Ab Seoul ist Abflug um 10.10 Uhr und Ankunft in Frankfurt um 17 Uhr.


Die Einreise nach Korea ist für EU-Bürger visafrei. Darüber hinaus hat das Land die Quarantänepflicht aufgehoben. Vor Abreise in Deutschland müssen eine Quarantäne-Informationsseite (Q-CODE) sowie die kostenpflichtige und für 2 Jahre gültige Einreise-Informationsseite (K-ETA) online ausgefüllt werden. Für alle Passagiere auf der Durchreise werden keine Einreiseformalitäten benötigt.

Im Mai hatte die Airline ihre Frequenz von Frankfurt nach Seoul zunächst von vier- auf fünfmal wöchentlich erhöht. 



In Seoul bietet Asiana unter anderem Anschlüsse nach Bangkok, Hanoi, Manila, Osaka-Kansai, Phnom Penh, Singapur und Tokyo-Narita an. Die Ankündigung zur Erhöhung der Frequenz, die Anfang April erfolgte, ging einher mit der Lockerung der Corona-Einreiseregeln nach Südkorea. 

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats