SAS, Norwegian, Widerøe und Flyr

Maskenpflicht entfällt bei Flügen in Skandinavien

Fliegen ohne Maske: Innerhalb Skandinaviens ist das nun möglich, in Deutschland gilt wie hier im Hamburger Flughafen nach wie vor die Pflicht, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.
Oliver Sorg
Fliegen ohne Maske: Innerhalb Skandinaviens ist das nun möglich, in Deutschland gilt wie hier im Hamburger Flughafen nach wie vor die Pflicht, einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.

Bei innerskandinavishen Flügen muss ab sofort kein Mund-Nasen-Schutz mehr getragen werden. SAS, Norwegian, Widerøe und Flyr einigten sich darauf, von Reisenden zwischen Dänemark, Norwegen und Schweden den Infektionsschutz nicht mehr zu verlangen.

"Der norwegische Leitfaden zur Infektionskontrolle verlangt von Passagieren im Inland nicht mehr, Gesichtsmasken zu tragen, daher entfällt diese Anforderung an Bord von Widerøes Flügen", sagte die
Sprecherin Silje Brandvoll jüngst dem norwegischen Rundfunk.

Bei Flügen in andere Länder im Ausland müsse jedoch weiterhin ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Auf dem Flughafen Gardermoen bei Oslo wurde die Maskenpflicht bereits am Freitag aufgehoben.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats