Salzburg–Westerland

Alpen-Sylt-Nachtexpress mit Verzögerung gestartet

Der Alpen-Sylt-Express verkehrt nun wieder regelmäßig.
Imago / Arnulf Hettrich
Der Alpen-Sylt-Express verkehrt nun wieder regelmäßig.

Mit zweiwöchiger Verzögerung ist am Freitag erstmals in der beginnenden Sommersaison wieder ein Alpen-Sylt-Nachtexpress gestartet.

Der erste Zug fuhr um 18.00 Uhr am Grenzbahnhof Salzburg ab und sollte nach 18 Stunden am Samstag mittag den Zielbahnhof Westerland auf der Nordseeinsel erreichen, wie eine Sprecherin der Bahngesellschaft bestätigte. Ein weiterer Nachtzug fährt von Lörrach über Basel und Frankfurt nach Sylt.

Ursprünglich sollte die Verbindung bereits zwei Wochen früher starten. Die Buchungszahlen für diesen Zeitraum waren allerdings zu niedrig, um einen rentablen Betrieb zu gewährleisten. Dabei spielten den Angaben nach auch die aktuell hohen Kosten für Bahnstrom eine Rolle.

Die Züge fahren jeweils von Freitag auf Samstag nach Norden und von Samstag auf Sonntag von Westerland aus mit mehreren Haltepunkten nach Süden.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats