Reifen geplatzt

Lufthansa-Jet blockiert Flughafen Mumbai

Eine A-330 blockierte die Landebahn.
DLH
Eine A-330 blockierte die Landebahn.

23 Stunden: So lange sitzt eine Lufthansa-Maschine nach einem Reifenplatzer auf dem Flughafen Mumbai fest – und blockiert eine Landebahn. Der Vorfall wird jetzt untersucht.

Eine Lufthansa-Maschine hat mit geplatzten Reifen fast einen ganzen Tag lang eine Landebahn auf dem Flughafen Mumbai blockiert. Am Sonntagvormittag wurde der Airbus abgeschleppt. Die Ziviluftfahrtbehörde des Landes will den Fall nun untersuchen. „Wir müssen auf das Ergebnis warten“, Deepika Bansal, Lufthansa-Sprecherin in Indien. Angaben zur möglichen Ursache des Schadens machte sie nicht.

Wie die Flughafensprecherin Veena Chiplunker erklärte, platzten vier der zehn Reifen, als der Airbus A-330 der deutschen Fluggesellschaft von München kommend am Freitag um 22.50 Uhr (Ortszeit) landete. Die 177 Passagiere und Besatzungsmitglieder von Flug LH-764 seien nicht in Gefahr gewesen, betonte sie. Die Passagiere mussten das Flugzeug über Treppen auf dem Flugfeld verlassen.

Erst 23 Stunden später konnte das Flugzeug von der Landebahn geschleppt und in eine Parkposition gebracht werden. Lufthansa-Techniker hätten erst die Reifen wechseln müssen, erklärte Chiplunker.

Andere Flüge müssten für Start und Landung auf die zweite Landebahn ausweichen. Es kam zu Verspätungen, einige Flüge wurden zu anderen Flughäfen umgeleitet. Mindestens fünf Flüge wurden gestrichen, darunter der Rückflug LH-765 von Mumbai nach München am Samstag. (dpa)

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats