Ostdeutschland

Marder legt Bahnstrecke lahm

Ein niedlicher kleiner Marder löste die Probleme bei der Bahn aus.
Thinkstock
Ein niedlicher kleiner Marder löste die Probleme bei der Bahn aus.

Bei manchem Unbill ist die Bahn völlig schuldlos. So auch dieses Mal: Ein Marder hat an Himmelfahrt die Bahnstrecke zwischen Berlin und Dresden fast den ganzen Tag lang lahmgelegt.

Erst kurz nach 19 Uhr wurde der Streckenabschnitt wieder freigegeben, wie eine Bahnsprecherin mitteilte. Der Marder war morgens auf einen Mast geklettert. Es kam zum Spannungsüberschlag und die Oberleitung riss. Ein Güterzug verfing sich im gerissenen Kabel und vergrößerte damit den Schaden. Die Bahnstrecke Berlin–Dresden wurde gesperrt, Fernzüge wurden über Leipzig und Jüterbog umgeleitet. Im Regionalverkehr ersetzten Busse rund um Elsterwerde die Züge. Der Marder bezahlte seine Kletterei mit dem Leben. (dpa)

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats