Neuer Flugplan vorgestellt

Sun Express startet im Winter auch ab Bremen

Sun Express ist nach eigenen Angaben Marktführer für Nonstop-Flüge von den wichtigsten Einzugsgebieten in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Türkei.
Sun Express
Sun Express ist nach eigenen Angaben Marktführer für Nonstop-Flüge von den wichtigsten Einzugsgebieten in Deutschland, Österreich und der Schweiz in die Türkei.

Sun Express bietet in der Wintersaison 2021/22 ab Deutschland 154 Umläufe an. Ganz neu ist die Verbindung ab der Hansestadt Bremen.

Insgesamt bietet die Airline im Winter 2021/22 ab Deutschland, Österreich und der Schweiz 13 Destinationen in der Türkei an. Verbindungen in die beliebten Küstenstädte wie Izmir und Antalya gehören ebenso dazu wie Strecken ans Schwarze Meer. Ab Österreich sind wöchentlich sechs und ab der Schweiz zehn Verbindungen geplant.


Nach Antalya bietet Sun Express Dienste ab insgesamt 16 Städten. Damit bleibt der Türkei-Spezialist nach eigenen Angaben Marktführer für Nonstop-Flüge zwischen den wichtigsten Einzugsgebieten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ein Strecken-Comeback ist sowohl für Saarbrücken als auch für Nürnberg geplant. Ganz neu ist die Winter-Verbindung ab der Hansestadt Bremen.

Auch nach Izmir an der Türkischen Ägäis bietet der Carrier Verbindungen aus 14 Städten – darunter Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, München und Stuttgart. Auf dem Flugplan stehen je nach Abflughafen mehrere wöchentliche oder sogar tägliche Frequenzen. Neu ist wie bei Antalya eine Winterverbindung ab Bremen. Und auch ein Flug ab Dortmund wird in der kalten Jahreszeit erstmalig weitergeführt.

Nicht zuletzt können sich Gäste von Sun Express auf ein großes Angebot nach Anatolien freuen. Insgesamt haben sie die Auswahl aus 24 Routen. Ein erweitertes Streckennetz gibt es ab Düsseldorf: Ab dort stehen gleich drei wöchentliche Flüge nach Kayseri sowie zwei Frequenzen nach Trabzon auf dem Flugplan. Die erst kürzlich aufgenommene Nonstop-Strecke nach Zonguldak wird die Airline mit wöchentlich zwei Flügen im Winter fortsetzen.

Erstmalig im Winter wird Kayseri ab München bedient – gleiches gilt für die Strecke zwischen Berlin und Gaziantep. Beide Routen sind in der kommenden Saison einmal pro Woche vorgesehen. Auch wird es mehr Flüge zwischen der türkischen Hauptstadt Ankara und München sowie Frankfurt geben, wo in beide Richtungen zahlreiche Anschlussverbindungen durch das Lufthansa-Netz bestehen.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats