Neue Taiwan-Route

Eva Air fliegt mit Dreamliner ab München

Eva Air will auf der neuen München-Route solch einen Dreamliner (B-787) einsetzen.
Eva Air
Eva Air will auf der neuen München-Route solch einen Dreamliner (B-787) einsetzen.

Die taiwanesische Fluggesellschaft nimmt im November München ins Streckennetz. Ursprünglich waren Flüge mit einer Boeing 777 angekündigt. Nun soll es der modernere Dreamliner werden.

Das Fluggerät mit neuester Technologie ist laut Airline für 304 Passagiere in zwei Klassen konfiguriert. Davon entfallen 26 auf die Business Class, die bei Eva Air den Namen Royal Laurel Class trägt. 278 Sitze befinden sich in der Economy Class.

Die Eva-Air-Kabine im Dreamliner verspreche ein besseres Raumgefühl als in der Triple Seven, da die Kabine mit 2,40 Metern in der Boeing 787 höher sei, so die Airline. Der Dreamliner verfüge zudem über ein optimiertes Luftfiltersystem. Der im Flugzeug herrschende Kabinendruck reduziere Jetlag und Ermüdung.

Die Flüge zwischen München und Taipeh werden vom 5. November an jeweils montags, dienstags, donnerstags und samstags durchgeführt. Start in München ist dabei um 11.40 Uhr. Die Landung ist für den Folgetag um 6.40 Uhr in Taipeh terminiert. Ab Taipeh fliegt Eva Air am Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag um 23.10 Uhr zurück nach München und landet am Folgetag um 7.25 Uhr.

Die frühe Ankunftszeit beim Hinflug ermögliche es Geschäftsreisenden, mehr Zeit für Meetings und Termine einzukalkulieren. Umsteiger könnten bequem mit Eva Air nach Nordost- und Südostasien weiterreisen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats