Neue Preise

Deutsche Bahn macht Weihnachtstickets buchbar

Die Fahrpreise sind vom 12. Dezember an im Schnitt 1,9 Prozent teurer.
picture alliance/dpa | Carsten Koall
Die Fahrpreise sind vom 12. Dezember an im Schnitt 1,9 Prozent teurer.

Tickets für die Weihnachtsfeiertage sind nun zu haben. Kunden, die noch bis zum 11. Dezember buchen, fahren zu den niedrigeren Preisen des alten Fahrplans.

Von diesem Mittwoch an können Bahnreisende ihre Tickets für die Weihnachtszeit und Silvester buchen. Das bestätigte eine DB-Sprecherin auf Anfrage. Dies liegt daran, dass der am 12. Dezember gültige neue Fahrplan freigeschaltet worden ist.

Wer bis einschließlich 11. Dezember bucht, zahlt noch die niedrigeren Preise des aktuellen Fahrplans. Buchungen vom 12. Dezember an sind dann im Schnitt 1,9 Prozent teurer. Die Flexpreise sowie die Preise für Streckenzeitkarten steigen nach Angaben der Bahn im Schnitt um 2,9 Prozent.

Ebenfalls um 2,9 Prozent steigen die Preise für die Bahncards 25, 50 und 100. Gleich bleiben die Super Sparpreise und Sparpreise ab 17,90 Euro beziehungsweise ab 21,50 Euro. Auch die Preise für Sitzplatzreservierungen in der ersten und zweiten Klasse bleiben unverändert.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats