Köln Bonn Airport (Update)

Flüge aus Sicherheitsgründen gestoppt

Zeitweise mussten am heutigen Montag alle Passagiere zweimal die Sicherheitskontrolle über sich ergehen lassen.
Köln-Bonn Airport
Zeitweise mussten am heutigen Montag alle Passagiere zweimal die Sicherheitskontrolle über sich ergehen lassen.

Weil mindestens eine Person die Sicherheitskontrolle umgangen haben soll, kommt es momentan am Kölner Flughafen zu einer Zwangsräumung. Alle Personen an den Abflug-Gates müssen erneut überprüft werden.

Die Bundespolizei hat momentan alle Flüge am Terminal 1 des Flughafens Köln/Bonn gestoppt, weil eine Person unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt sein soll. Das sagte eine Sprecherin der Bundespolizei – sie bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Alle Menschen, die sich am Terminal 1 aufhielten, sollten demnach erneut überprüft werden. Um wie viele Menschen es sich handele, sei noch unklar.

Die Flugzeuge auf dem Rollfeld vor der betroffenen Flughafen-Halle müssten zur Sicherheit zum Terminal zurückkehren, sagte die Sprecherin weiter. Seit 11.15 Uhr seien die Flüge gestoppt. Wie man auf die Person aufmerksam geworden sei und um wen es sich handele, wurde zunächst nicht bekannt.

Erst Anfang März hatte eine junge Frau den Sicherheits-Check im Köln/Bonner-Flughafen umgangen und damit eine Räumung des Abflugbereichs im Terminal 2 ausgelöst. Etwa 1000 Reisende waren damals betroffen. Mithilfe von Videobildern wurde die 23-Jährige – eine Polizistin in Zivil – identifiziert und gefasst.

(Update) Die Bundespolizei hat zwischenzeitlich einen Mann gefasst, der unkontrolliert in einen Sicherheitsbereich des Flughafens Köln/Bonn gelangt war und dadurch ein erhebliches Chaos ausgelöst hatte. Er werde von der Bundespolizei vernommen, sagte eine Polizeisprecherin. Medienberichte, wonach es sich um einen Passagier handele, der offenbar in Eile war und lediglich noch seinen Flug erwischen wollte, könne sie derzeit nicht bestätigen. Für Angaben zu Details und Hintergründen sei es noch zu früh. (dpa)

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats