Kapazitätsplus

Dritte Startbahn in Hongkong geht in Betrieb

Bald auf dem Luftweg noch einfacher zu erreichen: Hongkong.
Cathay Pacific
Bald auf dem Luftweg noch einfacher zu erreichen: Hongkong.

Jetzt können mehr Flugzeuge auf dem Airport Hongkong starten und landen. Die Bauarbeiten hatten schon 2016 begonnen und waren sehr aufwendig.

Der Flughafen Hongkong hat die dritte Start- und Landebahn offiziell in Betrieb genommen. Der Airport kann damit nun drei Pisten parallel nutzen.

Die Nachfrage internationaler Touristen, die die chinesische Sonderverwaltungszone besuchen wollen, ist allerdings noch sehr gering. Dies könnte sich allerdings in nächster Zeit wieder verändern, da Hongkong die Corona-Regeln gelockert hat. So müssen Einreisende sich nicht mehr in ein Quarantäne-Hotel begeben, auch muss bei der Einreise kein negativer PCR-Test mehr vorgelegt werden, ein negatives Antigen-Schnelltest-Ergebnis reicht aus.

Die Bauarbeiten für die 3800 Meter lange Startbahn hatten im August 2016 begonnen. Zunächst mussten an dem auf einer teilweise künstlichen Insel gelegenen Airport 650 Hektar Land aufgeschüttet werden.

Im nächsten Ausbauschritt soll das Terminal 2 um den Flugsteig T2 erweitert werden. In der Folge soll auch ein neues Gepäckabfertigungssystem sowie ein automatisierter People-Mover errichtet werden.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats