Höhere Frequenzen

Qatar Airways stockt am BER weiter auf

Mit dem Dreamliner (Boeing 787) verbindet Qatar Airways nun Berlin mit Doha.
Günter Wicker/Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Mit dem Dreamliner (Boeing 787) verbindet Qatar Airways nun Berlin mit Doha.

Der Mega-Carrier aus dem kleinen Katar verbessert das Interkont-Angebot vom BER nach Doha. An dem Drehkreuz-Flughafen ergeben sich viele Anschlüsse zu Zielen vor allem in Asien und Afrika.

Seit Beginn dieses Monats bietet Qatar Airways bis zu elf Nonstop-Flüge wöchentlich von Berlin nach Doha. An vier Tagen pro Woche gibt es sogar zwei Flüge je Richtung zwischen diesen beiden Städten. Zum Einsatz kommen dafür "Dreamliner" von Boeing, entweder eine 254-sitzige B-787-800 oder eine 311-sitzige B-787-900.

"Die signifikante Aufstockung des Flugangebotes nach Doha durch Qatar Airways stärkt die Konnektivität des BER", sagt Berlins Flughafen-Chefin Aletta von Massenbach. "Wichtige Reiseziele und Märkte in Asien, Australien und Afrika sind jetzt via Doha noch besser zu erreichen."

Während der vom 1. November bis zum 23. Dezember in Katar ausgetragenen Fußball-WM gelten besondere Einreise-Bestimmungen. Nur mit der sogenannten Hayya-Card kann dann in das Emirat eingereist werden.




Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats