Hauptstadt-Flughafen BER

Sprinkleranlage erst im vierten Quartal fertig?

Türprobleme gelöst, Sprinkleranlagen noch nicht betriebsbereit – das Chaos auf der BER-Baustelle geht weiter.
Günter Wicker/Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Türprobleme gelöst, Sprinkleranlagen noch nicht betriebsbereit – das Chaos auf der BER-Baustelle geht weiter.

Die endlose Geschichte von dem nicht fertig werdenden neuen deutschen Hauptstadt-Flughafen, droht ein neues Kapitel zu bekommen. Die für 2018 angestrebte Eröffnung steht wohl auf der Kippe.

Der Zeitplan für eine Eröffnung des neuen Hauptstadt-Flughafens im kommenden Jahr wird enger. Grund sind Probleme beim Brandschutz. Wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilte, dauern die Arbeiten an der Sprinkleranlage voraussichtlich bis zum vierten Quartal dieses Jahres. Schon in einem Monat sollen dagegen die Mängel an den Brandschutztüren behoben sein.

Weil Türen sich nicht ausreichend elektronisch steuern ließen und Wasserrohre zu einem Teil der Sprinkler zu klein waren, war das Ziel aufgegeben worden, den Flughafen in diesem Jahr zu eröffnen. Denn nach dem Bauende folgen noch übergreifende Prüfungen, Abnahmen, der Probebetrieb und der Umzug vom bisherigen Flughafen Tegel.

Der „Tagesspiegel“ hatte aus Unternehmensunterlagen gefolgert, dass auch die von Flughafen-Chef Engelbert Lütke Daldrup angestrebte Eröffnung 2018 nicht mehr möglich sei. Der Flughafen nahm das Ziel bislang jedoch nicht zurück. Lütke Daldrup hatte angekündigt, im Sommer einen Eröffnungstermin zu nennen. (dpa)

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats