Flughafen München

Lufthansa stationiert ab Sommer 21 Airbus 350

Eine A-350 von Lufthansa hebt am Flughafen München ab. Demnächst werden dort 21 Jets des Typs stationiert sein.
Lufthansa
Eine A-350 von Lufthansa hebt am Flughafen München ab. Demnächst werden dort 21 Jets des Typs stationiert sein.

Lufthansa lenkt ihren Fokus wieder verstärkt auf München als Drehkreuz für Langstreckenflüge. Sie will laut dem Airport zeitnah dort weitere vier Airbus 350 stationieren.

Während der Corona-Krise hatte Lufthansa zeitweise überhaupt keine Langstreckenflüge ex München im Angebot. Das ändert sich aktuell wieder – auch weil die Performance am Drehkreuz Frankfurt von Kundenseite häufig kritisiert wird.

Nun wird der Hub in München, wo Lufthansa mit dem Flughafen gemeinsam das Terminal 2 samt Satellit betreibt, wieder ausgebaut: Lufthansa will in München vier weitere A-350 stationieren. Zum Sommerflugplan 2022 sollen dann insgesamt 21 Flugzeuge des Fabrikats ex München in die Ferne fliegen.

"Das gibt unserem Premiumhub Schubkraft", sagt München-Airport-Chef Jost Lammers. Auch der Bayerische Finanzminister und Aufsichtsratsvorsitzenden der Airport-Gesellschaft, Albert Füracker, lobt die Entscheidung und nennt sie einen signifikanten Zugewinn für Bayerns internationale Vernetzung und Mobilität: "Vom Ausbau der Direktverbindungen von Bayerns Tor zur Welt zu den wichtigen Metropolen weltweit profitieren alle Reisenden und der gesamte süddeutsche Wirtschaftsraum. Deshalb ist die Verstärkung der Langstreckenflotte am Münchner Flughafen mit besonders spritsparenden und emissionsarmen Langstreckenflugzeugen auch eine sehr gute Nachricht für alle bayerischen Unternehmen, die auf schnelle und zuverlässige internationale Verbindungen angewiesen sind."

Mit der Flotte wächst auch das Angebot ex München der Lufthansa. Neue Ziele werden mit Beginn der kommenden Sommerflugplanperiode San Diego und Rio de Janeiro sein. Zudem will Lufthansa wieder Bangkok anfliegen.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats