Flughafen Frankfurt

Korean Air nimmt Flüge wieder auf

Korean Air will im Juni wieder dreimal pro Woche Frankfurt mit Seoul verbinden.
Korean Air
Korean Air will im Juni wieder dreimal pro Woche Frankfurt mit Seoul verbinden.

Sie wollen wieder fliegen. Nach und nach kündigen Airlines nun an, wieder mehr Passagierflüge anzubieten. Auch Korean Air gehört dazu. Die Airline wird per 1. Juni wieder Frankfurt anfliegen.

Damit endet dann die Corona-bedingte Pause für Passagierflüge von Korean von und nach Frankfurt. Vom 1. Juni an wird die koreanische Airline wieder dreimal pro Woche – montags, donnerstags und samstags – die Strecke Incheon–Frankfurt bedienen.

Zum Einsatz kommt dabei eine Boeing B-787-9 mit einer Kapazität von 269 Sitzen inklusive 24 in der Business Class. "Selbstverständlich achten wir auf die notwendigen Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Südkorea gilt als einer der Vorreiter bei der Bekämpfung des Coronavirus", versichert Uwe Wriedt, Regional Manager Germany von Korean Air.

Umfangreiche Schutzmaßnahmen

Die Airline hat ihre Crews bereits von einigen Tagen mit Schutzkleidung ausgestattet. Diese besteht aus Schutzanzügen, Masken, Handschuhen und persönlichen Schutzbrillen. Bis auf die Brillen sei der Rest zur Einmalnutzung vorgesehen.

Darüber hinaus gebe es weitere Schutzmaßnahmen, darunter die regelmäßige Desinfektion der Flugzeuge, Temperaturkontrollen bei Passagieren, die in Incheon/Seoul an Bord gehen, Händedesinfektionsmittel und chirurgische Masken an Bord. Zudem bittet Korean Air alle Fluggäste, beim Boarding eine Maske zu tragen.
Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats