Flottenerneuerung

Zweiter Condor-Airbus 330 Neo landet in Frankfurt

Der zweite Airbus A330-941 mit Sonderlackierung.
Condor
Der zweite Airbus A330-941 mit Sonderlackierung.

Im Rahmen der Flottenerneuerung ist der zweite Airbus 330-941 der Airline Condor mit der Sonderlackierung "Beach" in Frankfurt gelandet.

Am 29. Dezember ist der zweite Airbus 330-941 der Airline Condor am Airport Frankfurt gelandet. Die Maschine mit der Registrierung D-ANRH startete ihren Flug laut "Flightradar 24" in Toulouse. Es handelt sich dabei um das erste Flugzeug der Flotte mit der Sonderlackierung "Beach". Die Airline gestaltet ihre Flugzeuge in fünf Sonderlackierungen: Sunshine, Passion, Sea, Island und Beach.


Der kommerzielle Erstflug der zweiten Maschine soll Mitte Januar in Richtung Indischer Ozean stattfinden. Weitere Ziele sollen dann in den darauffolgenden Wochen angeflogen werden. Der dritte Flieger soll Ende Januar entgegengenommen werden. Anschließend soll bis 2024 etwa ein neuer Airbus 330-941 pro Monat am Airport Frankfurt eintreffen.

Am 27. Dezember nahm der erste Condor Airbus 330-941 Neo mit dem Rufzeichen CFG2314 und der Registrierung D-ANRA seinen kommerziellen Erstflug auf. Um 16.26 Uhr (MEZ) hob die Maschine vom Airport Frankfurt in Richtung der Hauptstadt von Mauritius (Port Louis) ab. Sie landete am Morgen des 28. Dezember um 3.11 Uhr (MEZ).

Condor ist Airbus zufolge die erste deutsche Airline, die den Airbus 330 Neo mit den neuen Trent-7000-Triebwerken des Herstellers Rolls-Royce nutzt.

Vorzeigejet: Condor-Chef Ralf Teckentrup führt durch erste A-330 Neo


1 Kommentar

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

1.
Lars Peters
Erstellt 30. Dezember 2022 09:24 | Permanent-Link

Na dann, Holm- und Rippenbruch! Auf das die Wet-Lease Tage mit Smart Lynx bald gezählt sind.



stats