Easyjet

Elfter Jet für Berlin-Schönefeld

Fast jeden zweiten Fluggast am Flughafen Berlin-Schönefeld fliegt Easyjet.
Mark Kuipers
Fast jeden zweiten Fluggast am Flughafen Berlin-Schönefeld fliegt Easyjet.

Vom stark wachsenden Flugverkehr von und in die deutsche Hauptstadt will Easyjet künftig stärker profitieren. Im November wird dort die elfte Maschine stationiert und vier neue Routen gestartet.

Der britische Billigflieger Easyjet hält das Potenzial am Flughafen Berlin-Schönefeld noch nicht für ausgereizt. Im kommenden Jahr soll die Zahl der Passagiere von und nach Schönefeld um zwölf Prozent auf 5,4 Millionen und damit deutlich stärker wachsen als dieses Jahr. Das kündigte der Geschäftsführer von Easyjet Deutschland, Thomas Haagensen, nun in Berlin an. In diesem Jahr erwartet er 4,8 Mio. Easyjet-Fluggäste, vier Prozent mehr als im Vorjahr. Damit wäre etwa jeder zweite Passagier in Schönefeld Easyjet-Kunde.

Wegen der großen Nachfrage werde das Unternehmen am Standort Schönefeld im November ein elftes Flugzeug stationieren, das zehnte war im April hinzugekommen. Damit einher gehen vier neue Flugrouten ab November – nach Zürich, Marseille, Newcastle und auf die Kanaren-Insel La Palma. Schönefeld ist nach London-Gatwick, London-Luton, Mailand und Genf der fünftgrößte von 27 Easyjet-Standorten in Europa. (dpa)

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats