Elektromobilität

Autovermieter Avis setzt auf Tesla-Fahrzeuge

Avis setzt auf Tesla-Modelle: Hier versucht sich eine Fahrerin am Tesla-Touchscreen.
Avis
Avis setzt auf Tesla-Modelle: Hier versucht sich eine Fahrerin am Tesla-Touchscreen.

Ein Alleinstellungsmerkmal ist es nicht, aber es soll die Kunden motivieren, E-Autos anzumieten. Wie unter anderem bereits Hertz bietet nun auch Autovermieter Avis verstärkt E-Fahrzeuge von Tesla an.

Angetrieben durch den politischen Wunsch, mehr Elektroautos auf deutschen Straßen fahren zu sehen, nehmen derzeit immer mehr Autovermieter entsprechende Fahrzeuge in ihren Flotten auf. Sofern sie überhaupt verfügbar sind. Denn Autos, speziell Neuwagen, sind, wie bereits mehrfach hier berichtet, aktuell Mangelware.



Autovermieter Avis hat seine Kontakte spielen lassen und bei Tesla eingekauft. Wie der Dienstleister am Montagmorgen mitteilt, hat er nun die reichweitenstarken Modelle 3 und Y in der Flotte und bietet sie zur Buchung an. Eine genaue Zahl, wie viele Autos von den jeweiligen Typen Avis in Deutschland vorhält, nennt der Anbieter allerdings nicht.

Aktiver Wettbewerb

Konkurrent Hertz hatte vor einigen Monaten verkündet, 100.000 Tesla-Fahrzeuge in die Flotte aufzunehmen. Die Zahl bezog sich allerdings auf das Angebot weltweit. Der Vermieter trommelte auch Anfang April wieder für die Sache und teilte mit, zusätzlich beim Elektroauto-Anbieter Polestar binnen fünf Jahren 65.000 Fahrzeuge einkaufen zu wollen.



Auch Europcar verfolgt hehre Ziele im Bereich Elektromobilität. Der Anbieter hat sich vorgenommen, dass bis Ende 2023 mehr als ein Drittel seiner Flotte aus "grünen" Fahrzeugen besteht. Dazu gehören neben Elektrofahrzeugen allerdings auch Plug-in-Hybride.

Tesla-Autos an ausgewählten Stationen

Nun will auch Avis einen Beitrag zur Verkehrswende leisten und mit Elektroautos mit Kultstatus in der Flotte punkten. "Wir freuen uns, mit der Aufnahme zweier der beliebtesten E-Fahrzeuge in unsere Mietwagenflotte einen überaus wichtigen Schritt in Richtung einer elektromobilen Zukunft zu unternehmen", sagt Alexander Schuricht, General Manager der Avis Budget Autovermietung. Mit den beiden Tesla-Modellen erreiche Avis sowohl die Kunden, die schon lange auf Elektromobilität bauten als auch jene, die sich gerne mit einem Elektroauto auf Premium-Niveau einmal ausprobieren möchten.



Buchbar sind die Tesla-Modelle zunächst nur an ausgewählten Stationen. Das Angebot soll aber erweitert werden. Um den Kunden das Fahren der Tesla-Modelle zu erleichtern, hat Avis übrigens mehrere Videos erstellt, die den Umgang mit Auto und Ladestation erläutern.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats