Direkt in der Buchung

Lufthansa erleichtert den CO2-Ausgleich

Gut für die Umwelt: Lufthansa vereinfacht in Zukunft die CO2-Kompensation.
Deutsche Lufthansa AG
Gut für die Umwelt: Lufthansa vereinfacht in Zukunft die CO2-Kompensation.

Bislang hält sich der Anteil der Passagiere, die die auf ihrem Flug entstehenden Emissionen kompensieren in engen Grenzen. Auch, weil die Möglichkeiten zum Ausgleich nicht unbedingt nutzerfreundlich gestaltet sind. Das will die Lufthansa nun ändern.

In der Vergangenheit mussten Fluggäste, die ihren Flug kompensieren wollten, dies meist außerhalb des eigentlichen Buchungsprozesses tun. Dafür wurden sie zum Beispiel auf die Plattform von Umweltagenturen wie My Climate oder Atmosfair weitergeleitet. Das war wenig nutzerfreundlich, entsprechend gering war und ist die Kompensationsquote bei eigentlich allen Airlines. Aus dieser Erfahrung hat die Lufthansa (LH) gelernt und integriert Möglichkeit zum CO2-neutralen Fliegen künftig direkt in die Buchung.



So erhalten LH-Kunden künftig bei allen Buchungsvorgängen drei konkrete Angebote zum CO2-neutralen Fliegen. Fluggäste können sich laut Carrier zum Einen für den Einsatz nachhaltiger Flugkraftstoffe – sogenanntem Sustainable Aviation Fuel (SAF) – entscheiden, die gegenwärtig aus biogenen Reststoffen hergestellt werden. Die CO₂-Emissionen werden dadurch unmittelbar reduziert.



Eine weitere Variante ist die CO₂-Kompensation über hochwertige Klimaschutzprojekte der Non-Profit-Organisation My Climate in Deutschland und anderen Ländern der Welt. Diese fördern messbaren Klimaschutz, indem sie CO₂ einsparen sowie die Lebensqualität und Biodiversität vor Ort verbessern. Als dritte Möglichkeit bietet Lufthansa den Kunden eine Kombination beider Optionen. Bezahlt wird immer zusammen mit dem Flugticket. Damit werd CO₂-neutrales Fliegen für Kundinnen und Kunden deutlich vereinfacht, wirbt der Kranich-Carrier für den verbesserten und erweiterten Prozess.



Im Laufe des zweiten Quartals 2022 wird der Service nach LH-Angaben auch in den Buchungsportalen der Lufthansa Group Airlines Austrian Airlines, Brussels Airlines und Swiss verfügbar sein. In einem weiteren Schritt soll die Buchung der unterschiedlichen Optionen für Tilnehmer des LH-Vielfliegerprogramms durch das Sammeln zusätzlicher Status- und Prämienmeilen noch attraktiver gestaltet werden.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats