Defekt

LH-Jumbo dreht auf Transatlantikflug um

Solch ein Jumbojet der Lufthansa brach seinen New-York-Flug ab und kehrte nach Frankfurt zurück.
Jens Görlich/DLH
Solch ein Jumbojet der Lufthansa brach seinen New-York-Flug ab und kehrte nach Frankfurt zurück.

Wegen eines technischen Defekts hat eine Lufthansa-Maschine ihren Flug nach New York am Mittwoch abgebrochen und ist nach Frankfurt zurückgekehrt.

„Es gab ein Problem mit der Frischwasser-Versorgung an Bord“, erklärte ein Lufthansa-Sprecher. Zuvor hatte das Nachrichtenportal hessenschau.de darüber berichtet. Der Jumbojet war am Vormittag abgehoben. Doch dann stellte sich heraus, dass die 319 Passagiere auf dem Trockenen saßen: Unter anderem habe es in den Toilettenräumen kein Frischwasser gegeben. Über Irland sei die Maschine dann umgekehrt, mittags landete sie wieder in Frankfurt.

Die Passagiere wurden gebeten, ein Ersatzflugzeug zu besteigen. (dpa)

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

stats