Carsharing-Anbieter

Miles übernimmt Konkurrent Weshare von VW

Etwa 2000 vollelektrische Fahrzeuge setzt Weshare bislang in Hamburg und Berlin ein.
Imago/APress
Etwa 2000 vollelektrische Fahrzeuge setzt Weshare bislang in Hamburg und Berlin ein.

Der Berliner Carsharing-Anbieter Miles übernimmt das Konkurrenz-Angebot Weshare vom Volkswagen-Konzern.

Damit erhält das Unternehmen weitere 2000 vollelektrische Leihwagen in Berlin und Hamburg, wie beide Konzerne mitteilen. Ein Kaufpreis wird nicht genannt. Im Rahmen der Übernahme habe Miles zudem mehr als 10.000 vollelektrische Autos bei VW bestellt. Sie sollen von 2023 an ausgeliefert werden.

Miles wolle mit der Übernahme die Elektrifizierung der eigenen Flotte vorantreiben, teilte Miles-Chef Oliver Mackprang mit. VW wiederum will sich auf den Ausbau seiner Mobilitätsplattform konzentrieren, über die auch die Miles-Fahrzeuge weiter angeboten werden sollen.

Das zur VW-Tochter Umi gehörende Unternehmen Weshare startete 2019 mit einem stationsungebundenen Leihwagen-Angebot in Berlin und weitete sein Angebot später auf Hamburg aus. Die vollelektrischen Autos können die Kunden per App öffnen und an jedem beliebigen Standort innerhalb des Betriebsgebiets abstellen.

Miles wiederum ist mit bislang 9000 Fahrzeugen ebenfalls ohne feste Stationen in acht Großstädten unterwegs. Neben Pkw können über die Plattform auch Transporter gemietet werden.


Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats