+ Bitte um Aufhebung der EU-Sanktionen

Russlands Staatsbahn trifft Embargo hart

Das westliche Embargo gegen Russland trifft auch deren Staatsbahn empflindlich. Technologiepartner Siemens bietet keinerlei Wartung mehr.
Imago / photothek
Das westliche Embargo gegen Russland trifft auch deren Staatsbahn empflindlich. Technologiepartner Siemens bietet keinerlei Wartung mehr.

Russlands Eisenbahn RZD ist von den Sanktionen des Westens im Zuge des Ukraine-Krieges stark betroffen und bittet die EU, die Strafmaßnahmen zurückzunehmen. Sie seien sozial ungerecht, argumentierte der Staatskonzern am Dienstag im Nachrichtenkanal Telegram. "D

Jetzt Angebot wählen und weiterlesen!

1 Monat

5 €
  • danach 18 € / mtl.
  • 13 € sparen

12 Monate

99 €
  • nur für kurze Zeit
  • 120 € sparen

24 Monate

179 €
  • größter Preisvorteil
  • 259 € sparen

fvw|TravelTalk Digital

  • Vollzugriff auf fvw.de inkl. E-Paper
  • PepXpress-Ausweis für 2 Jahre kostenlos
  • Ermäßigungen bei allen Events
stats