Bilanz Guerilla-Aktion (mit Bildergalerie)

1000 eisige Geschenke von Eurowings Discover

Willkommensgruß an die Veranstalter-Partner: Manager Ben Weidmann von Eurowings Discover verteilt Eis vor der Alltours-Zentrale in Düsseldorf.
Eurowings Discover
Willkommensgruß an die Veranstalter-Partner: Manager Ben Weidmann von Eurowings Discover verteilt Eis vor der Alltours-Zentrale in Düsseldorf.

"So etwas haben wir ja noch nie erlebt!" Auf einer Tournee durch Deutschland stieß ein Team von Eurowings Discover in dieser Woche auf überraschende Reaktionen. Die Airline hat unangemeldet fünf Reiseveranstalter besucht. fvw|TravelTalk liefert die Fotos.

Alltours, Schausinsland-Reisen, TUI, FTI und DER Touristik in Köln haben in dieser Woche unerwarteten Besuch von einem kleinen Team der neuen LH-Tochter Eurowings Discover bekommen. Ben Weidmann, Director Customer Offer & Trading, fuhr mit einem Spezialfahrzeug in Düsseldorf, Duisburg, Hannover, München sowie Köln vor und hat die Mitarbeiter in den dortigen Veranstalter-Zentralen mit einem "Willkommensgruß" aus den Häusern gelockt.

Zum Einsatz kam dabei ein sogenanntes Moving Ad-Car, ein Van, auf dessen Ladefläche eine große, digitale Werbefläche angebracht ist. Dort präsentierte sich die neue Airline und machte auf sich aufmerksam: "Gute Nachrichten: Seit letzter Woche ist Eurowings Discover am Markt. Und wir stehen Euch und Euren Kund:innen zur Verfügung – mit einem tollen Flugangebot, dem breiten Zubringer-Netzwerk der Lufthansa und attraktiven Veranstalter-Angeboten." So warb das Team von den Zentralen um die Aufmerksamkeit der Mitarbeiter. Einzelne Kollegen wurden sogar namentlich per Bildschirm-Botschaft begrüßt und aus den Zentralen gelockt.

Gemeinsam den Restart angehen

"Es ist uns wichtig, dass wir zum Start unserer Airline, soweit es die Pandemie nur irgendwie zulässt, in den persönlichen Austausch mit unseren Partnern kommen. Denn nur gemeinsam können wir den Restart des Tourismus aktiv gestalten und die Branche stärken", erklärt Weidmann zu der Guerilla-Aktion, für die mancher Werkschutz alle Augen zugedrückt habe.

Die Idee kam denn auch offenbar gut an – zumal Eurowings Discover bei jedem Veranstalter 200 Eis am Stiel in der Kühlbox hatte. Die süßen Leckereien fanden zahlreiche Abnehmer. Das Interesse sei groß gewesen und der persönliche Austausch für beide Seiten wertvoll. "Es wurden fleißig E-Mail-Adressen und Visitenkarten getauscht", hieß es anschließend aus der Marketing-Abteilung der neuen Fluggesellschaft.

Guerilla-Aktion: Eurowings Discover verteilt Eis vor Veranstalter-Zentralen



Das Interesse an Eurowings Discover, die am 24. Juli 2021 erstmals mit Kurs auf Mombasa und Sansibar abgehoben war, sei sogar so groß gewesen, dass Mitarbeiter extra aus dem Homeoffice ins Büro gekommen waren, um sich mit dem Eurowings-Discover-Team auszutauschen, so die Fluggesellschaft in ihrer abschließenden Bilanz.

Auch bei den Veranstaltern kam der spontane Besuch gut an, wie die Fotos der Bildergalerie belegen. Speziell bei der Kölner DER Touristik konnte der Neuling am Himmel viele "Daumen hoch" einsammeln.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.

stats