Bahnverkehr ruht bis 30. November

Hauptbahnhof Halle gesperrt

Der Bahnhof von Halle an der Saale bleibt für acht Tage dicht.
Deutsche Bahn AG
Der Bahnhof von Halle an der Saale bleibt für acht Tage dicht.

Der Hauptbahnhof in Halle ist am Mittwochabend für die Dauer von acht Tagen für den Zugverkehr gesperrt worden. Auch der Flughafen Leipzig ist auf der Schiene ab Halle währenddessen nicht mehr erreichbar.

Grund sind Bauarbeiten, wie die Deutschen Bahn mitteilte. Die Sperrung soll bis zum 30. November 4 Uhr andauern. Betroffen ist der gesamte Fern- und Nahverkehr. Es gebe Schienen-Ersatzverkehr per Bus. Züge werden umgeleitet. Reisende müssten sich auf Engpässe und längere Fahrzeiten einstellen. Die Geschäfte im Hauptbahnhof sind geöffnet. Den Angaben zufolge passieren täglich 40.000 Menschen und 560 Züge den Hauptbahnhof Halle.

Einzige Ausnahme sei während der Totalsperrung die S-Bahn S3. Diese S-Bahn werde bis zum Freitag (24. November um 4 Uhr), zwischen Halle und Leipzig fahren. Danach auch nicht mehr bis zum 30. November. Der Flughafen Leipzig/Halle sei während der gesamten Sperrung des Hauptbahnhofs ab Halle nicht mit dem Zug erreichbar. Stattdessen fahren Busse zum Airport.

Grund der Vollsperrung des Hauptbahnhofs ist die technische Anpassung des Bahnknotens Halle an die neue Schnellverbindung Berlin–München. „Es geht in erster Linie um die Software-Umstellung“, sagte ein Bahnsprecher. Allein gut 100 Weichen und 100 neue Signale würden nochmals geprüft und mit einem elektronischen Stellwerk technisch verknüpft. Die rund 500 Kilometer lange neu- und ausgebaute ICE-Trasse Berlin–München soll am 10. Dezember für Reisende in Betrieb gehen. Die Fahrzeit mit dem ICE soll sich von derzeit rund sechs Stunden auf vier Stunden verkürzen. (dpa)

Kommentare

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.

stats