Autovermieter

Auslandsgeschäft bringt Sixt mehr Gewinn

Ein starkes Jahr für Sixt: Insbesondere das Auslandsgeschäft lief gut beim Autovermieter.
bmw group
Ein starkes Jahr für Sixt: Insbesondere das Auslandsgeschäft lief gut beim Autovermieter.

Deutschlands größter Autovermieter Sixt hat seine Umsatz- und Gewinnprognose für das laufende Jahr erhöht. Das sind die Gründe.

Der starke Zuwachs der Nachfrage im Ausland, die hohe Auslastung der Vermietflotte, und die günstigen Finanzierungskosten ließen den Konzerngewinn vor Steuern im dritten Quartal von 79 Millionen auf rund 90 Millionen Euro steigen.

Angesichts des Geschäftsverlaufs bis jetzt erwarte der Vorstand für das Gesamtjahr einen Ergebniszuwachs um 15 Millionen auf mindestens 200 Millionen Euro, teilte Sixt am Freitag in Pullach mit.

Der operative Konzernumsatz dürfte ebenfalls deutlich wachsen. Bisher hatte Sixt ein stabiles bis leicht steigendes Ergebnis und einen nur leichten Umsatzanstieg in Aussicht gestellt. Den kompletten Quartalsbericht will Sixt am 17. November veröffentlichen. (dpa)

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats