Airport-Zahlen 2022

BER verdoppelt Fluggastaufkommen

Ordentlich was los: 2022 legten die Fluggastzahlen am BER-Airport wieder kräftig zu.
Ekaterina Zershchikowa/Flughafen Berlin Brandenburg GmbH
Ordentlich was los: 2022 legten die Fluggastzahlen am BER-Airport wieder kräftig zu.

Das Touristik-Geschäft zog im vergangenen Jahr kräftig an. Davon profitierten auch die hiesigen Flughäfen. So konnte allein der BER seine Fluggastzahlen verdoppeln. Auch kleinere Flughäfen melden kräftige Zuwächse.

Im zurückliegenden Dezember wurden am Hauptstadtflughafen BER gut 1,5 Mio. ankommende und abfliegende Fluggäste registriert. Damit war das Fluggastaufkommen im Vergleich zum Vormonat zwar leicht rückläufig, insgesamt legten die Passagierzahlen in Berlin im abgelaufenen Jahr jedoch wieder kräftig zu.

So wurden 2022 am BER gut 19,8 Mio. Reisende registriert und damit annähernd doppelt sowie wie 2021, als die Fluggastzahl bei etwas mehr als 9,9 Mio. Reisenden lag. "Die Verdopplung der Reisenden im Vergleich zum Vorjahr zeigt, dass der BER gut angenommen wird. Die Menschen aus der Region haben sich im vergangenen Jahr über mehr Möglichkeiten, in den Urlaub zu fliegen, gefreut", kommentiert Airport-Chefin Aletta von Massenbach die Entwicklung.

Auch kleinere Verkehrsflughäfen wie Memmingen und Weeze melden für das abgelaufene Jahr kräftige Fluggastzuwächse: So verzeichnet der Airport in Memmingen im abgelaufenen Jahr exakt 1.991.654 Mio. Passagiere und konnte damit sogar die Rekordmarke von 2019 um 268.885 Fluggäste übertreffen. 2021 hatten lediglich 980.000 Passagiere den Airport in Schwaben genutzt.

In diesem Jahr wird der Flughafen Memmingen, da sind sich die Verantwortlichen um Geschäftsführer Ralf Schmid sicher, mühelos die Zwei-Millionen-Marke überspringen. Man rechnet mit einem Plus von 15 Prozent und einer Gesamtzahl von 2,3 Mio. Passagieren, die von und nach Memmingen fliegen werden. Insgesamt bietet der Flughafen in diesem Jahr mit fünf Fluggesellschaften über 50 Ziele in 24 Ländern.

Deutlich positiv auch die Entwicklung in Weeze: Der Airport am Niederrhein hat erstmals seit 2019 wieder die Grenze von einer Million Passagiere überschritten. Rund 1.030.000 Fluggäste starteten und landeten 2022 am Flughafen. Für 2023 rechnet das Airport-Management mit weiteren Passagierzuwächsen. „Der Wunsch der Fluggäste nach stressfreiem Reisen ab einem regionalen Airport nimmt zu. In Weeze bietet sich den Kunden nun zudem ein erweitertes Ferienflugprogramm mit insgesamt fünf Airlines“, sagt Geschäftsführer Sebastian Papst. "Alles in allem gute Voraussetzungen, dass die Zahl unserer Fluggäste im kommenden Jahr deutlich oberhalb der Grenze von einer Million liegen wird", so Papst weiter.


Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats