Airport London Heathrow

Belegschaft von British Airways stimmt für Streik

In London-Heathrow drohen Jets von British Airways demnächst am Boden zu bleiben: Dortige BA-Mitarbeiter wollen streiken.
LHR Airports Limited
In London-Heathrow drohen Jets von British Airways demnächst am Boden zu bleiben: Dortige BA-Mitarbeiter wollen streiken.

Die Airline-Branche hat mit erheblichen Personalengpässen zu kämpfen. Verspätungen und Flugstreichungen sind die Folge. British Airways droht zusätzliches Ungemach: Die Mitarbeiter der Airline am Airport in London-Heathrow votieren für einen Streik.

Die überwältigende Mehrheit von 1200 bei British Airways (BA) in Heathrow beschäftigten Mitgliedern der Gewerkschaften GMB und Unite stimmten jetzt dafür, die Arbeit niederzulegen. Die genauen Daten für die Streiks sollen laut dpa in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden. Es drohen Arbeitsniederlegungen mitten in den Sommerferien.



Die Gewerkschaften werfen BA vor, die während der Pandemie um zehn Prozent gekürzten Gehälter in der Management-Ebene wieder auf das ursprüngliche Niveau angehoben zu haben, nicht aber für die Mitarbeiter am Check-in. "BA behandelt seine treue Mitarbeiterschaft wie Bürger zweiter Klasse und sie werden das keinen Moment länger akzeptieren", sagte Russ Ball von der Gewerkschaft Unite der BBC zufolge.

In einer Mitteilung von British Airways hieß es hingegen, man sei "extrem enttäuscht von dem Ergebnis und dass die Gewerkschaften diesen Weg gewählt haben". Die Airline verwies auf Verluste in Höhe von vier Milliarden Pfund (umgerechnet 4,7 Mrd. Euro) während der Pandemie und betonte, die Mitarbeiter hätten anders als etwa Kabinen- und Bodenpersonal ein Angebot für eine Einmalzahlung ausgeschlagen. Trotzdem fühle man sich einer Verhandlungslösung verpflichtet.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats