Airline-Pleiten

Reiseverbände fordern Insolvenzschutz-System

Airline-Insolvenzen ziehen Veranstalter und Expedienten immer in Mitleidenschaft.
Pixabay
Airline-Insolvenzen ziehen Veranstalter und Expedienten immer in Mitleidenschaft.

Große europäische Verbände fordern die Einführung eines Insolvenzschutz-Mechanismus für Airlines, um Reiseveranstalter, Reiseverkäufer und Verbraucher vor den Auswirkungen von Airline-Pleiten zu schützen.

Der europäische Reiseverband Ectaa und der Verbraucherverband EU Travel Tech fordern die EU-Kommission in einem Offenen Schreiben auf, ein obligatorisches Insolvenzschutz-System im Luftfahrtsektor einzuführen, welches die europäischen Verbraucher, die Reisebranche und die Versicherungsanbieter schützt.

"Wie in dem Schreiben ausgeführt, ist das plötzliche Verschwinden von Airlines vom Markt kein seltenes Phänomen und hat sich in den vergangenen Jahren sogar vervielfacht. Laut einer Studie der EU-Kommission aus dem Jahr 2020 gingen zwischen 2011 und 2019 87 Airlines bankrott, was 5,6 Mio. Verbraucher betraf. Die Covid-19-Krise setzte die Finanzen der Airlines zusätzlich unter Druck. Es ist daher keine Überraschung, dass Analysten in den derzeit unsicheren Zeiten in Europa immer noch besorgt über Insolvenzen von Airlines sind", argumentieren die Verbände.

"Ein wirksamer Schutz aller von einer Airline-Insolvenz betroffenen Akteure kann nur durch eine Verpflichtung zur Einführung eines verpflichtenden Insolvenzschutz-Mechanismus im Airline-Bereich erreicht werden", heißt es weiter.

"Reisebüros und Reiseveranstalter setzen sich seit langem für die Einführung von Insolvenzschutz-Verpflichtungen für Fluggesellschaften ein, die die bestehenden Verpflichtungen in der Pauschalreiserichtlinie widerspiegeln", sagte der Ectaa-Generalsekretär Eric Drésin.

Zu den Unterzeichnern des Offenen Briefes gehören: AGE Platform Europe, die European Consumer Organisation (Beuc), die European Consumer Centres Network (Eccnet), das European Disability Forum (EDF), die European Passenger Federation (EPF), die European Travel Agents and Tour Operators' Association (Ectaa), die European Guarantee Funds' Association for Travel and Tourism (Egfatt), die European Tourism Association (Etoa) und EU Travel Tech.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats