Höhere Nachfrage nach Golfreisen

Golf Globe im Oktober auf 2019er Niveau

Comeback unter neuen Vorzeichen: Golfreise-Kunden entscheiden sich weiterhin sehr kurzfristig.
Imago Images/Marco de Swart
Comeback unter neuen Vorzeichen: Golfreise-Kunden entscheiden sich weiterhin sehr kurzfristig.

Der Veranstalter Golf Globe rechnet schon für den Oktober damit, das Umsatzniveau für diesen Monat aus der Vor-Corona-Zeit zu erreichen. Danach sah es im August nicht aus.

Die Buchungseingänge waren im August "noch recht verhalten", sagt Mario Schomann, Gründer und Geschäftsführer von Golf Globe. Sie lagen um 70 Prozent unter denen im Rekordjahr 2019.


Aber in den folgenden Wochen zog die Nachfrage spürbar an, so dass sich der Abstand zur Vor-Corona-Zeit für September auf 40 Prozent verringerte. Und der Oktober kann die Wende bringen: "Wenn sich der Trend so fortsetzt, werden wir im Oktober 2021 bereits wieder die gleichen Buchungseingänge erzielen wie 2019", ist Schomann überzeugt.

Dank der positiven Geschäftsentwicklung konnte der Veranstalter die Kurzarbeit zum 1. Oktober beenden. Gleichzeitig startete das neue Geschäftsjahr. Schomann rechnet damit, dass Golf Globe dann 75 Prozent des Jahresumsatzes aus 2019 erzielen werde. Schon 2022/23 will Schomann und sein Team "das nächste Rekordjahr" einfahren. 

Dem Veranstalter kommt zugute, dass Golfer zu den Urlaubern zählen, die als Erste wieder reisen. Aktuell werde viel kurzfristiger gebucht als früher, sagt Schomann. Die Mehrzahl der Buchungen erhalte Golf Globe sechs bis acht Wochen vor der Reise.

Golf Globe zählt sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu den führenden Spezialisten für Golfreisen. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover wurde 2014 vom ehemaligen TUI Manager Mario Schomann gegründet und bietet heute für Golfsportler, Fortgeschrittene und Anfänger weltweit Golfreisen in 50 Reisezielen an. Zum Angebot gehören derzeit 250 Golfhotels und 500 Golfplätze.

Der Veranstalter übernimmt die komplette Organisation der Reise vom Flug über das Hotel bis hin zur Reservierung der Startzeiten. Ursprünglich als exklusiver Kooperationspartner von TUI und Airtours gestartet, vermarktet das Unternehmen Angebote und Dienstleistungen seit 2017 unter der Eigenmarke Golf Globe auch über Reisebüros.

Sie können diese Nachricht nicht mehr kommentieren.



stats