Nachhaltigkeitsinitiative

Hotelplan Group macht bei Futouris mit

Reisebüro von Hotelplan in der Schweiz. Die Hotelplan-Gruppe will 2022 klimaneutral werden.
Imago
Reisebüro von Hotelplan in der Schweiz. Die Hotelplan-Gruppe will 2022 klimaneutral werden.

Die Vtours-Mutter Hotelplan Group tritt der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris bei. Die Schweizer gehen damit eine klare Verpflichtung in Sachen Klimschutz ein.

Die Hotelplan-Gruppe, zu der neben dem größten Schweizer Reiseveranstalter Hotelplan und dem deutschen dynamischen Veranstalter Vtours unter anderem der Ferienhaus-Vermittler Interhome gehört, ist eine Tochter des größten Schweizer Einzelhandelskonzerns Migros.

Ende 2021 hatte die Hotelplan Group die "Glasgow Declaration on Climate Action in Tourism" unterschrieben und sich dazu verpflichtet, von 2022 an ein klimaneutrales Unternehmen zu werden.


"Neben der Optimierung der eigenen CO2-Emissionen wollen wir zukünftig mehr nachhaltige Angebote in unser Produkteportfolio aufnehmen und bei der Kundenberatung einen stärkeren Fokus auf das Thema Nachhaltigkeit legen", sagt Laura Meyer, CEO Hotelplan Group.

Die Nachhaltigkeitsinitiative Futouris und ihre Mitglieder haben beschlossen, den Klimaschutz von 2022 an als Branchenprojekt zum Schwerpunkt der gemeinsamen Aktivitäten zu machen.

Transparenz zu schaffen, ist dabei ein erster Schritt. Dazu gehört, die verursachten Emissionen einheitlich zu berechnen und für Mitarbeitende sowie Kundinnen und Kunden darzustellen, so dass darüber klimafreundlichere Reisen bevorzugt angeboten und gebucht werden können.

Bislang fehlt ein solcher Klimabilanzierungsstandard, der alle Elemente der touristischen Wertschöpfungskette abdeckt und gleichzeitig von möglichst vielen Partnern als Branchenstandard akzeptiert wird.

Die Futouris-Mitglieder entwickeln aktuell einen solchen Standard in Kooperation mit dem Institut für nachhaltigen Tourismus, dem DRV sowie weiteren relevanten Branchenakteuren.

Das Ziel: Bei allen Reisen sollen in den gängigen Informations- und Buchungssystemen die CO2-Emissionen einheitlich ausgewiesen werden. Die Hotelplan-Gruppe unterstützt diese Zielsetzung und möchte aktiv daran mitwirken. So werden mit der deutschen Tochter Vtours Lösungen erarbeitet, wie die Emissionsdaten von Reisebestandteilen in die dynamischen Paketierungsprozesse eingebunden werden können. 




Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats