Nachhaltiges Reisen

Intrepid Travel baut High-End-Linie auf

Im Bwindi-Nationalpark in Uganda lassen sich Berggorillas beobachten.
Gettyimages
Im Bwindi-Nationalpark in Uganda lassen sich Berggorillas beobachten.

Intrepid Travel, Anbieter von nachhaltigen Reisen in internationalen kleinen Gruppen, hat eine neue Reihe mit dem Namen "Intrepid Premium" eingeführt. Die über 70 Reisen sind für mehr als 40 Länder weltweit geplant.

Das Angebot richtet sich an anspruchsvolle Reisende und bietet laut Intrepid handverlesene Unterkünfte, private Transfers, Zugfahrten und eine Reihe von Erlebnissen, die ausschließlich auf Premium-Reisen verfügbar sind.


Auch bei der neuen Premium-Palette soll der Schwerpunkt auf verantwortungsvollem Reisen liegen. Der australische Reiseveranstalter ist eine zertifizierte B-Corporation und erfüllt damit Standards für soziales Engagement, ökologische Verantwortung und Transparenz.

Die meisten Unterkünfte im Angebot sind daher in lokalem Besitz, und viele von ihnen nutzen erneuerbare und alternative Energiequellen. Auf einigen Reisen werden außerdem Projekte von gemeinnützigen Einrichtungen besucht, die sich für die Gleichstellung der Geschlechter, den Tierschutz, die ökologische Nachhaltigkeit und die wirtschaftliche Entwicklung einsetzen.

Wie alle Reisen von Intrepid Travel ist auch die Premium-Reihe zu 100 Prozent klimaneutral und so konzipiert, dass sie einen geringen ökologischen Fußabdruck hinterlässt sowie einen positiven Einfluss auf die lokalen Gemeinschaften hat.

Beispiele für handverlesene Unterkünfte sind zum Beispiel das Orient Star, eine ehemalige Medresse in Chiwa (Usbekistan), die Nkuringo Bwindi Gorilla Lodge, ein umweltfreundliches Dschungel-Refugium mit Blick auf den Bwindi Impenetrable Forest in Uganda sowie das Splendid Cave Hotel, von dessen Terrasse die Gäste einen freien Blick auf die Heißluftballons haben, die über Kappadokien aufsteigen.

Zu den außergewöhnlichen Erlebnissen gehören ein Dinner inmitten von Sanddünen unter dem Sternenhimmel im indischen Pushkar oder ein Aufenthalt in einer peruanischen Gemeinschaft, der einen Besuch beim Volk der Ese Eja einschließt, einer indigenen Gemeinschaft, die als Bewahrer des peruanischen Regenwalds gilt. Die Premium-Reisen werden außerdem von den erfahrenen Reiseleitern und Destinationsexperten von Intrepid geleitet.

"Wir haben festgestellt, dass viele Kunden ein höherwertiges Produkt mit einem sinnvollen Zweck suchen", sagt James Thornton, CEO von Intrepid Travel. "Während sich das Reisegeschäft erholt, sehen wir in unseren Premium-Reisen eine Chance, einen neuen Reisestil zu entwickeln, der sicherstellt, dass lokale Gemeinschaften wirklich von hochwertigem Tourismus profitieren", fügt er hinzu.

Intrepid Travel verlangt von allen Reisenden und Reiseleitern, dass sie vollständig geimpft sind. Damit soll sichergestellt werden, dass die besuchten Gemeinden, die Reiseleiter und die Reisenden sicher unterwegs sind und dass das Risiko, mit Covid-19 angesteckt zu werden oder es weiterzugeben, so weit wie möglich minimiert wird.

Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um kommentieren zu können.



stats